Zellatmung

Die Zellatmung wird auch „innere Atmung“ genannt. Sie gehört zur Dissimilation und beschreibt die Stoffwechselabläufe, die der Energiegewinnung der Zellen dienen. Was passiert dabei genau? Es geht um die abbauenden Stoffwechselprozesse, etwa beim Abbau von Nährstoffen wie Kohlenhydrate und Fette.

Glycolyse

Unsere Atmung dient der Oxidation beziehungsweise „Verbrennung“ der Substanzen, die wir mit der Nahrung aufnehmen, um daraus Energie beispielsweise für die Muskelarbeit, zur Aufrechterhaltung unserer Körpertemperatur oder zum Denken zu gewinnen. Die sogenannte Glycolyse (Glykolyse) ist hierbei ein wichtiger Teilschritt der Zellatmung.