Lysosomen

Lysosomen sind Zellorganellen, die von einer Membran eingeschlossen sind und sich in Eukaryonten befinden. Vereinfacht kann man sich Lysosomen als kugelförmige Bläschen vorstellen. Sie werden auch als der „Magen“ der Zelle bezeichnet, dies ist darin begründet, dass sie hydrolytische Enzyme sowie Phosphatasen enthalten, mit deren Hilfe sie Fremdstoffe und auch körpereigene Stoffe abbauen können.

Zellorganellen

Bei eukaryotischen Zellen handelt es sich um tierische, pflanzliche oder Pilzzellen, die über einen komplexen Aufbau verfügen. Eine Vielfalt an sogenannten Zellorganellen dient ihnen dazu, unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen. Diese Aufteilung spart Zeit und sorgt für die Multifunktionalität der Zelle. Als Zellorganellen im engeren Sinne werden nur solche Strukturen bezeichnet, die von einer Membran umgeben sind, gegebenenfalls aber auch solche ohne Membran.